Unsere 7 Körper-Haupt-Chakren steigen auf zu höheren Ebenen

 

  1. Wurzel-oder-Basischakra

  2. Sakralchakra oder Nabelchakra

  3. Solarplexuschakra

  4. Herzchakra

  5. Halschakra

  6. Stirnchakra oder Drittes Auge-Chakra

  7. Kronenchakra

 

 

Die Farbqualität unserer (alten) Chakren

 

Basischakra - Rot

Sakralchakra - Orange

Solarplexuschakra - Gelb

Herzchakra – Grün und Rosa

Halschakra - Blau

Stirnchakra – Indigo

Kronenchakra – Violett

 

Die Aufgaben unserer (alten) Körperchakren

 

Zu den Aufgaben unserer Körperchakren gehört es, unserem Körper, den Organen und die Drüsen mit Energie und Information zu versorgen.

 

Zu unseren Hauptchakren kommen noch sehr viele kleinere Chakren (144) dazu, deren Aufgabe es wiederum ist, die Energie/Informationen im gesamten Körper zu verteilen.

 

Basischakra versorgt

Keimdrüsen, stärkt die Lebensenergie, Erdverbundenheit und Durchsetzungskraft

 

Sakralchakra

Bauchspeicheldrüse, Kreativität, regt Verdauung und Appetit an. Bringt alles in Fluss

 

Solarplexuschakra

Nebennieren, unterstützt die Verarbeitung von Erlebten, Gefühle,

 

Herzchakra

Thymusdrüse , stärkt die Immunkraft, öffnet Körper-Geist-Seele, Frieden, Ausgeglichenheit

 

Halschakra

Schilddrüse aktiviert und fördert die Kommunikation, Unabhängigkeit, Selbstausdruck

 

Stirnchakra

Zirbeldrüse, Nase, Ohren, Augen, Gesicht, Kleinhirn, Zentrales Nervensystem – belebt Intuition und Geisteskraft

 

Kronenchakra

Hypophyse , Schädel und Gehirn, stärkt Spiritualität spirituelles Wachstum,- Selbstverwirklichung

 

 

Im Kopf befinden sich ebenfalls viele Chakren (wenn diese sich öffnen können sie Kopfschmerzen verursachen)

 

 

Die höheren Transpersonalen Chakren

sind Transformationstellen mit höheren Schwingungsfeldern.

Sobald wir unsere Hauptchakren von allen Karma-Energieresten erlöst - erhöht haben, beginnt ein „Herabsinken“ der höheren Schwingungsfelder, aus den höheren Transformationstellen hinein in die Körperchakren. Dadurch werden wir uns soweit ausdehnen, das wir mit unseren physischen Körpern diese Ebenen LEBEN können.

 

 

Die höheren Chakren 9-19 werden zu Körperchakren.

 

Das 8. Chakra wird zum Erdensternchakra

das 9. Chakra wird zu den Fußchakren – es verankert uns somit in der Erde.

das 10. Chakra wird zu Kniechakren

das 11. Chakra wird zum Basischakra

das 12. Chakra wird zum Sakralchakra

das 13 Chakra wird zum Solarplexuschakra - es führt zur Auflösung des Egos, die Rückverbindung mit der eigenen Göttlichkeit auf der Körpermitte.

Das 14. Chakra entspricht dann der Herz, mit der reinen Wahrheit, der reinen Absicht.

Das 15. Chakra ist das Halschakra

das 16. Chakra wird zum dritten Auge

das 17. Chakra wird das Kronenchakra

das 18. Chakra wird dem 8. Chakra entsprechen

 

Wir müssen nur immer eine „1“ hinzufügen dann sind wir wieder in der Reihe.

Das 24. Chakra –  die dreifache Herzenergie, die Christusenergie

 

Die Bedeutung der Körperchakren sollten wir uns bewusst machen – bewusst sein. Wir sollten die Themen der Körperchakren gut lernen.

 

Nachzulesen bei Sabine Richter „sabine-channelings.de“

 

https://sabine-channelings.de/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuell sind 639 Gäste und keine Mitglieder online