Äther, Feuer, Wasser, Erde, Luft

Aus dem Buch von Jeanne Ruland: Feen, Elfen, Gnome - Das große buch der Naturgeister, ab Seite 61

Elementargeister wurden dazu erschaffen um dem Menschen in Liebe zu dienen. Sie stehen in Verbindung mit unseren Elemtarkräften und -fähigkeiten. Sie helfen uns zu erkennen, mit welchen Elementen wir im Einklang sind, bei welchen etwas ins Gleichgewicht gebracht werden muß und welche unter- oder überentwickelt sind.

Elementargeister sind, wie der Name schon sagt, die Wesen, welche die Elemente bewohnen. Sie haben die verschiedensten Aufgaben:

Es gibt sie von den kleinsten Formbauern bis zu den großen Hütern.Unsere Erde und unser Körper sind aus den vier Grundelementen aufgebaut, aus Feuer, Wasser, Erde und Luft. Als fünftes Element kommt noch der allem übergeordnete Äther hinzu, er durchdringt alles und beseelt es. Jedes Elementarwesen baut bestimmte Energiemuster und Eigenschaften auf, die seinem Element eigen sind.

Elementargeister stellen eine Untergruppe der Naturgeister dar. Es sind die Naturwesen, die sich nur in einem der vier Elemente und im übergeordneten Element Äther bewegen können. Hierzu gehören z.B. Gnome, Sylphen, Nymphen, Undinen, Salamander (vgl. entsprechende Kapitel im Buch).

 Die Elemente - Äther-Luft-Wasser-Erde-Feuer  sind eingeteilt in:

Vorsteher der Elemente/ Könige der Reiche: Devas - Erzengel; Sylphen- Paralden; Undinen /Niksa; Zwerge, Gnome, Ghob; Salamader, Djinn

Welten: Geistwelt, Lichtwelt und Erzengel, Mentalwelt, Verstandeswelt, Emotionalwelt, Seelenwelt, Sichtbare Welt, physische Welt, Energiewelt

Erzengel: Michael, Jophiel, Gabriel, Raphael, Uriel

Grundsätzliche Ausrichtung: Schöpferkraft, Raum, Geistestätigkeiten, Lebensqualität, Materielle Verwirklichung, Wandlung, alle Sternzeichen, die vier Jahreszeiten.

Vokale: A-E-O-U-I

Die Arbeit mit den Elementen und Elementargeistern ist Grundlagenarbeit. Jeder Mensch, der sich auf den Pfad der Einweihung begibt, stößt früher oder später auf diesen Urgrund. Im Laufe seiner Einweihung in höhere Welten wird durch die Elemente und ihre Wesen geprüft, inwieweit er ihre Kräfte beherrscht und ob er bereit ist, weitere Stufen in seiner Entwicklung aufzusteigen.

Wenn ein Mensch z.B. geprüft wird, indem seine Gefühle auf die Probe gestellt werden, so sind die Undinen und Wesen des Wassers beteiligt.

>In Erdeinweihungen, bei denen der Mensch lernt, sich von den irdischen Fesseln zu befreien, begleiten ihn die Gnome.

>Die Sylphen, die Luftgeister, prüfen seinen Geist, seine Gedanken und seine Glaubenskraft,

>Die feurigen Salamander senden Lektionen der Liebe in jeder Schwingung und in vielen Formen.

>Wenn die Seele lernen will, sich vom Willen der niederen Natur und den Fesseln der Materie zu befreien, um sich in ihre Kraft zu ergeben, so sind die Elementargeister eine große Hilfe und Prüfstein zu gleich.

 

Aktuell sind 287 Gäste und keine Mitglieder online