Das ist eine Abschrift aus dem Büchlein "Heilige Geometrie in Aktion" von Jeanne Ruland, Seite 39 - 46; Schirner Verlag

Das Torusfeld ist das Herzfeld

Es ist eines der wichtigsten felderzeugenden Muster der Natur. Es ist ein donutartiger, ringförmiger, perfekt ausbalancierter, dynamischer Energiewirbel, der den feinstofflichen Energiefluss zwischen den Polen harmonisiert und aufrechterhält. Wir können ihn in allen lebendigen Formen der Schöpfung entdecken. Vom kleinsten Atom über Mineralien, Pflanzen, Tiere bis zu den Galaxien des gesamten Kosmos findet sich das Tosufeld, das Energie gleichmäßig in alle Systeme verteilt.

Es hält den Lebensfluss in allem aufrecht, kann sich selbst erhalten und sorgt für einen kontinuierlichen Energiefluss in verschiedenen Ebenen. Im Menschen finden wir das Torusfeld um das schlagende Herz, es wird dort in der Fünften Kammer im Herzen gebildet.

Es ist eine natürliche Schutzhülle, die unseren Organismus speist, stärkt, unser Energiefeld ausbalanciert, sich abgleicht, ein holistisches Bild erzeugt, die Wahrheit fühlt und uns vor energetischen Angriffen schützt.

Wozu dient das Torusfeld?

Herzkommunikation - Übertragung von Bildern - Stärkung der Herzverbindungen - Herzwissen Herzensweisheit - Senden von Segen und heilsamen Energien - Verständnis, Empathie, Geduld, inneres Wissen - mit den Augen des Herzens in Klarheit sehen.

Das Torusfeld und das Biofeld bedingen einander, sie sind aber dennoch eigenständgie Felder im lebendigen System.

Um das Zentrum des Torusfeldes zu erkunden, gibt es im Büchlein von Jeanne Ruland eine Übung -"Herzzentrierung - das Kreuz" (siehe Seite 22)

Weitere Übungen auf den Seiten 41 - 47;  "Liebe im Zentrum des Herzens entfachen" - "Das Torusfeld wahrnehmen" - "Den Ton des Herzens verstärken" -  "Die Dreifältige Flamme im Herzen". Eine kleine Meditation.

 

Aktuell sind 335 Gäste und keine Mitglieder online